Über uns

dummyHeader Geschlechterwappen 9Header Mitglieder 2Header Galgenen um 1940 2Header 11Header Wald 02Header 27
Die Genossame Galgenen ist eine der zahlreichen «öffentlich-rechtlichen Körperschaften» im Kanton Schwyz. Diese Körperschaften - darunter versteht man nebst den Genossamen auch Korporationen - haben eine grosse regionale Bedeutung in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft. Sie sind auch massgebend in der baulichen Entwicklung vieler Gemeinden eingebunden (Bauzonen, Erschliessungen).
Die Genossame Galgenen wurde 1448 erstmals schriftlich erwähnt.

Bis Anfang der 1990er-Jahre waren nur männliche Personen mit den Geschlechternamen
Düggelin, Hegner, Kessler, Krieg, Rüttimann, Schätti, Schwyter, Stählin, Ziegler
als so genannte «Genossenbürger» berechtigt, sofern sie – nebst der Einhaltung noch anderer Bedingungen – in der Gemeinde Galgenen wohnten. In einem ersten Schritt Richtung Gleichberechtigung wurden dann auch weibliche Personen in der Genossame aufgenommen, deren Ledigname einem der genannten Geschlechternamen entsprach.
Geschlechterwappen 9
Seit 2007, als Folge eines Bundesgerichtentscheids, können nun die Frauen das «Genossenbürgerrecht» weitervererben.
Anstelle des altrechtlichen Ausdrucks «Genossenbürger» verwenden wir neu den Begriff «Mitglied». Zählte unsere Körperschaft damals rund 300 Genossenbürger, so sind es heute die doppelte Anzahl Mitglieder. Die aktuell gültigen Aufnahmebedingungen sind in der Rubrik «Mitglieder» aufgeführt.

Zur Genossame Galgenen gehören die Liegenschaften Unter VorauenSchlosswisChürzi, Hämeli, Chirchacher, ParadisAcheren-Nord und Acheren-Süd, alle in der Gemeinde Galgenen liegend. Weitere landwirtschaftliche Pachtgebiete befinden sich in Schübelbach, Tuggen und Feusisberg. Die Waldflächen erstrecken sich in West-Ost-Richtung vom Spreitenbach bis zur Wägitaler Aa.

Historische Informationen über die frühesten Dokumente der Genossame Galgenen aus dem Buch «Kleine Geschichte der March», Band 2.